Anschrift

Gemeindeverwaltung Sersheim
Schloßstraße 21
74372 Sersheim

Tel.: 07042 / 372 -0
Fax: 07042 / 372 - 111
Mail: gemeinde@sersheim.de

Sprechzeiten

Wochentag
Uhrzeit
Montag
8.00-12.30 Uhr
Dienstag
8.00-12.00 Uhr
15.00-18.30 Uhr
Donnerstag
8.00-12.00 Uhr
14.00-17.00 Uhr
Freitag
8.00-12.00 Uhr

Baumaßnahmen im Bereich Talstraße, Sedanstraße, Canaleser Straße und Schloßstraße

Für die Arbeiten zur Sanierung der Straße, der Versorgungsleitungen und der Neugestaltung des Marktbereichs ist eine bauliche Maßnahme in der Zeit ab 15.06.2020 für die Dauer von insgesamt ca. 18 Monaten erforderlich. Die Tiefbauarbeiten werden von der Firma ATS GmbH im Auftrag der Gemeinde Sersheim und der VES durchgeführt.
Weitere Informationen (110,7 KiB)

Corona-Virus (COVID-19)

Informationen und Verordnungen

Informationen zur häuslichen Quarantäne für Personen, die nach Genesung von einer COVID-19-Erkrankung ein positives Ergebnis der Abstrichuntersuchung erhalten (229,2 KiB)

Stufenfahrplan ab 11.05.2020 (17,1 KiB)

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation ist es möglich, dass es ständig zu Aktualisierungen der Verordnungen kommt!
(Stand: 29.05.2020)

Das Rathaus Sersheim wird ab 4. Mai 2020 einen weiteren Schritt in Richtung "Normalbetrieb" gehen: Die Einwohner*innen sollen möglichst alle Dienstleistungen wieder in Anspruch nehmen können – wie bisher auf telefonischem, schriftlichen und elektronischen Wege und ab 4. Mai - wenn nötig - durch persönliche Vorsprache nach vorheriger Terminvergabe. Einlass ist nur möglich mit vorab vereinbartem Termin. Es muss ein Mundschutz getragen werden. Wir bitten Sie, mit dem gewünschten Ansprechpartner die telefonische und elektronische Erreichbarkeit zur Klärung von Anliegen und zur Terminvereinbarung sicherzustellen.

Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der ‚Kunden‘ sowie zur Wahrung der Sicherheits- und Hygienestandards ist bei persönlichen Vorsprachen folgendes Verfahren vorgesehen:  

  • Pro Termin sind max. 2 Besucher zugelassen.  
  • Die Kunden warten vor dem Rathaus und werden vom zuständigen Mitarbeiter zum Termin abgeholt.   
  • Beim Betreten des Hauses werden die Kunden gebeten, zunächst die Hände zu desinfizieren (Desinfektionsspender befindet sich im Foyer des Rathauses).  
  • Für die Kunden gilt die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.  
  • Die Besucher sind gehalten, nach dem Termin das Haus unverzüglich zu verlassen.

Aktuelle Informationen

Diagramm "Entwicklung (182,9 KiB) der COVID-19 Fallzahlen im Landkreis Ludwigsburg" und das Diagramm "COVID-19 Neuerkrankungen (182,6 KiB) der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner".
Stand der Daten: 28.05.2020, 16:05 Uhr.


Corona Update 27.05.2020, 13 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
seit gestern ist viel Bewegung in der Frage der Kinderbetreuung in Kindergärten und dem Besuch in der Grundschule gekommen. Nähere Ausführung gibt es noch nicht. Das sind dann die besonderen Herausforderungen, die auf die Kindergartenträger und die Schulträger zu kommen. Wir werden die Zeit nutzen, um das Thema ausgiebig zu besprechen. Entscheidend wird sowohl im Kindergarten als auch in der Schule die Antwort sein, ob es weiter Risikogruppen bei Erzieher*innen und Lehrer*innen gibt oder nicht. Davon ist abhängig, ob eine vollumfängliche Betreuung wie vor dem Ausbruch der Pandemie möglich ist, oder nur Einschränkungen im Vollbetrieb möglich sind. Wir werden alles tun, damit unsere Kinder wieder einen Regelbetrieb im Kindergarten erleben dürfen, gleiches gilt auch für die Schüler.
Eine weitere spannende Frage bleibt für die im Sommer angemeldeten Kindern, und zwar, ob eine Eingewöhnung stattfinden kann und wenn ja, wie diese organisiert werden muss. Auch hier warten wir auf entsprechende Vorgaben.
 
Hier weitere allgemeine Informationen:
die Landesregierung hat gestern weitere Änderungen der Corona-VO beschlossen. Die aktuelle Corona-VO in der ab 27. Mai 2020 gültigen Fassung können Sie unter folgendem Link aufrufen.

Die wesentlichen Änderungen vom 26. Mai kurz zusammengefasst:
Treffen im privaten Raum - Künftig dürfen im privaten Raum bis zu zehn statt wie bisher nur fünf Personen aus mehreren Haushalten zusammenkommen. Die Beschränkung auf zehn Personen gilt weiterhin nicht für Verwandte (Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder, Geschwister und deren Nachkommen) sowie die Angehörigen des gleichen Haushalts und deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner oder Partnerinnen und Partner (§ 3 Abs. 2).
 
Veranstaltungen (§ 3 Abs. 6)
- Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden werden bis zum Ablauf des 31. August 2020 untersagt.
- Ab dem 1. Juni können private Veranstaltungen in öffentlich mietbaren Einrichtungen - also beispielsweise Restaurants oder Veranstaltungsstätten - im Innenraum mit bis zu zehn Teilnehmenden sowie im Außenbereich mit bis zu 20 Teilnehmenden wieder stattfinden, etwa Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Taufen.
- Nicht private Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen dürfen ab dem 1. Juni mit bis zu 100 Teilnehmenden stattfinden. Dafür müssen die Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeiten, das auf Verlangen vorgelegt werden muss. Zu dieser Veranstaltungsart gehören etwa Konzerte, Theater, kleinere Festivals mit Sitzplätzen, Vortragsveranstaltungen, Kino, Veranstaltungen von Vereinen, Parteien, Unternehmen wie Betriebsversammlungen oder Aktionärsversammlungen oder Behörden, Examens- und Abschlussveranstaltungen. Hierzu wird zeitnah eine gesonderte Verordnung erlassen, die Fragen zu Hygienevorschriften und Abstandsregeln beinhaltet.
 
Weitere geplante Öffnungen ab dem 2. Juni:
Darüber hinaus sind weitere Öffnungen geplant. Die Corona-VO in der ab 2. Juni gültigen Fassung können Sie unter folgendem Link aufrufen.
 
Ab dem 2. Juni sollen Bars wieder unter Hygienevorgaben öffnen können. Öffentliche Bolzplätze sollen wieder benutzt werden können. Sportanlagen und Sportstätten sollen wieder öffnen, auch innerhalb geschlossener Räume, wie etwa bei Fitnessstudios und Tanzschulen sowie ähnlichen Einrichtungen, sofern durch Rechtsverordnung zugelassen (§ 4 Abs. 2 Ziff. 5). Es gelten auch hier besondere Auflagen, die zu beachten sind. Um Schwimmkurse durchzuführen, dürfen Schwimm- und Hallenbäder ab dem 2. Juni wieder öffnen (§ 4 Abs. 2 Ziff. 4). Dazu gehören auch Kurse zum therapeutischen Schwimmen. Ein Freizeit-Breitensport-Badebetrieb ist zunächst weiter nicht möglich. Jugendhäuser dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen und öffnen voraussichtlich ab 2. Juni.
 
Die bereits beschlossenen Öffnungen zum Pfingstwochenende u.a. für Hotels, Freizeitparks und Freizeiteinrichtungen ab 29. Mai gelten weiter.
 
Vollständige Öffnung von Kitas und Grundschulen:
Da Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter nach mehreren Studien bei der Ausbreitung des Coronavirus wohl nur eine untergeordnete Rolle spielen, plant die Landesregierung, bis Ende Juni Kitas und Grundschulen wieder vollständig zu öffnen.
 
Die aktuellen Zahlen bei infizierten Personen sind sehr gering. Aktuelle Zahlen heute Abend im Post.
 
Genießen Sie den sonnigen Tag und bleiben Sie gesund.
 
Ihr
Jürgen Scholz
Bürgermeister

Corona Update Teil 2, 27. Und 28.05.2020, 11:30 Uhr
Guten Morgen zusammen,
gestern Abend hat es leider nicht gereicht, die aktualisierten Zahlen im Landkreis zu posten. Dies holen wir hiermit nach. Wir möchten noch darauf hinweisen, dass die Darstellung gegenüber bisher etwas verändert. Inhaltlich bleibt es wie bisher.
Weitergehende Information entnehmen Sie bitte dem täglichen Newsletter des Landes Baden-Württemberg:
http://xn--baden-wrttemberg-pzb.de/
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Aktion "Zuhause nicht sicher?" im Rahmen der Initiative "Stärker als Gewalt"
Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat uns auf die Aktion "Zuhause nicht sicher?" im Rahmen der Initiative "Stärker als Gewalt" aufmerksam gemacht. Es ist darum gebeten die Informationen hierüber breit zu streuen. "Stärker als Gewalt" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Die Initiative will erreichen,
• dass mehr betroffene Frauen und Männer Mut haben und sich wehren, wenn sie von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind,
• dass mehr Menschen im Umfeld von betroffenen Personen hinsehen und ihnen helfen,
• dass in der Corona Krise mit der Aktion "Zuhause nicht sicher?" alle Betroffenen Hilfe finden, die zuhause von Gewalt bedroht sind.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.staerker-als-gewalt.de wo Vorlagen und Info-Material zur Poster-Aktion direkt zum Download bereitstehen.

Lokal gibt es nachfolgendes zu berichten:
Zusammenfassung für den Landkreis Ludwigsburg:
- laborbestätigte COVID-19-Fälle: 1.761, Vortag 1.760 somit Differenz von 1 Fall, davon
- Genesene: 1.645
Laut RKI-Erfahrungswerten zum Krankheitsverlauf geht man davon aus, dass Personen nach mindestens 14 Tagen wieder genesen sind, zusätzlich wird ein Puffer von 48 Stunden zu Grunde gelegt. Daten darüber, ob ein Patient wieder genesen ist, werden nicht offiziell erhoben. Die Erhebung ist auch nicht gesetzlich vorgesehen. Deshalb sind die Zahlen auf Grundlage der RKI-Angabe zum Krankheitsverlauf auch nur Schätzwerte, die mithilfe eines komplexen Algorithmus erhoben werden.
- Verstorbene, an und mit COVID-19: 73
- aktuell Infizierte: 43
Neuinfektionen der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner: 1,6
Anzahl der Kontaktpersonen Kategorie 1 unter Quarantäne: 131 (Stand: KW 21 / 2020)
Für Sersheim gibt es keine neuen infizierten Personen:
Sersheim: 32 laborbestätigte COVID-19-Fälle
Verstorbene: 4

Was sonst noch interessiert:
Derzeit sind wir in der in enger Abstimmung über die Hygienekonzepte mit unseren Gaststätten und Fitnessstudios. Vor Ort überprüfen wir die vorgesehenen Hygiene- und Abstandsvorgaben und weisen auf die einschlägigen Vorschriften hin.
Es laufen auch die Vorbereitungen für die nächste große Baumaßnahme im Ort, die Sanierung der Tal-, Sedan-, Bahnhof- und Canaleser Straße im Bereich zwischen CAP Markt und Pflegeheim. Die Baumaßnahmen sollen im Juni 2020 begonnen werden.
Während der Bauphase, die in verschiedene Abschnitte aufgeteilt ist, wird es definitiv zu Verkehrsbeschränkungen und auch Behinderungen kommen. Es ist aber sichergestellt, dass über eine improvisierte Baustraße die Wohngebiete Canaleser Straße als auch die Schloßstraße erreicht werden können. Weitere Abschnitte sind dann die Neugestaltung des Marktes und der Bau der Nahwärmeversorgung kommend von der Hofäckerschule bis zur Versorgung der Neubauten in der Schloßstraße.
Von unserer Seite wird alles unternommen, um die Belastungen zu reduzieren, aber Störung werden nicht ausbleiben, da durch die Sperrungen jeder einzelne mehr oder weniger betroffen sein wird. Dafür bitten wir schon heute um Verständnis.

Ihr
Jürgen Scholz
Bürgermeister

Information vom Haus am Schlösslesbrunnen
Eine lange Zeit haben unsere Bewohner ohne Besuch und allein in Ihren Zimmern verbringen müssen. Jetzt ist es soweit und wir dürfen in kleinen Schritten und mit allergrößter Vorsicht zurück in ein bisschen Normalität.
Wir haben 2 Besuchstage wöchentlich organisiert.
Montags von 10:00 – 11:00 Uhr und Donnerstags von 14:00 – 17:00 Uhr.
Hierzu bitten wir um Terminvereinbarung.
Auch können die Bewohner wieder zu Ihren geliebten Spaziergängen durch Sersheim aufbrechen.
Wir möchten, dass Sie alle gesund bleiben, bitte halten Sie deshalb die vorgeschriebenen Hygieneregeln ein:
 
Außerhalb der Einrichtung sind Sozialkontakte zu mehr als weiteren vier Personen verboten. Bei Rückkehr in die Einrichtung ist unverzüglich eine Händedesinfektion vorzunehmen. Nach Rückkehr sind die Bewohner verpflichtet, für die Dauer von 14 Tagen in den Gemeinschaftsbereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausnahmen hiervon gelten nur, wenn dies aus medizinischen oder sonstigen Gründen unzumutbar ist.
 
In den kommenden beiden Wochen werden wir sehen, wie sich diese neue Freiheit auf die Gesundheit der Bewohner und Mitarbeiter auswirkt.
Bleibt das Infektionsgeschehen eingedämmt können wir uns an die nächste Stufe wagen und wieder kleine Gruppenaktivitäten durchführen.
 
Kerstin Zerrenner
Hausdirektorin/Diakonin

Das Jugendhaus und die Schulsozialarbeit informiert

Wir sind für euch da!
Da die Schule und unser Jugendhaus bezüglich der aktuellen Lage leider noch mindestens bis zum 19. April geschlossen sind, wollen wir trotzdem für Euch und Eure Anliegen da sein. In solchen Zeiten müssen wir alle Solidarität und Flexibilität zeigen. Aus diesem Grund sind wir für Euch telefonisch unter der Telefon-Nr. 07042 372 199 von 10-18 Uhr werktags (Montag bis Freitag) erreichbar, um euch bei Problemen, Fragen oder dem Kampf gegen die Langeweile zu unterstützen ;-)
Auch für Eure Eltern stehen wir zur Verfügung, falls Ihr Ratschläge oder spielerischen Input für Eure Kinder benötigt.
Bleibt gesund und passt auf Euch auf!
Euer Juha - Team

Bürgerschaftliches Engagement: Einkaufshilfe

Liebe Sersheimerinnen, liebe Sersheimer, erfreulicherweise haben wir auf unseren gestrigen (untenstehenden) Aufruf, schwächeren, kranken oder älteren Mitmenschen zu helfen, bereits einige Rückmeldungen bekommen. Deshalb scheuen Sie sich nicht, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen benötigen, sich an die Gemeinde Sersheim unter T: 07042 372 121 oder per E-Mail an gemeinde@sersheim.de zu wenden. Wir vermitteln die Einkaufshilfe gerne für Sie. Bitte geben Sie diese Information auch an Hilfsbedürftige in Ihrem Umfeld oder in Ihrer Nachbarschaft weiter, die wir über die sozialen Medien nicht erreichen können.  Wir freuen uns auch über weitere Hilfsangebote. Ihr Jürgen ScholzBürgermeister

Bebauungsplan "Bonlanden"

Nähere Informationen finden Sie hier.

Gemeindeentwicklung Sersheim 2019 - 2035

Broschüre des Gemeindeentwicklungskonzeptes (14,58 MiB)

Nahwärmeversorgung – Integriertes Quartierskonzept

Nahwärmeversorgung – Integriertes Quartierskonzept (10,853 MiB)

Sanierung der Talstraße

Die Sanierung der Talstraße erfolgt ab 13.05.2019 durch die Firma ATS aus Markgröningen. mehr Für die Beeinträchtigungen während der Bauphase bittet die Gemeindeverwaltung um Ihr Verständnis.

Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre von persönlichen Daten

Sie haben die Möglichkeit im Melderegister eine Übermittlungssperre Ihrer Daten eintragen zu lassen. Füllen Sie dazu unten aufgeführtes Formular aus und senden Sie es im Original und unterschrieben an die Gemeindeverwaltung.
Der Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten gilt nicht in jedem Fall. Sollten Sie eine Übermittlungssperre beantragen wollen, empfehlen wir ausdrücklich vorab die Hinweise zum Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten durchzulesen.

Hinweis (123,7 KiB)
Formular (255,1 KiB)

Umrüstung der Straßenbeleuchtung im Gebiet „über der Bahnlinie Sersheim“

Der Sersheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.09.2018 beschlossen, der Firma GPP Produkt GmbH, Hannover, den Auftrag zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf regelbare LED Beleuchtung im Gebiet „über der Bahnlinie“ zu erteilen.
Die Erteilung des Auftrags an die Firma GPP Produkt GmbH in Hannover erfolgte aufgrund der technischen Beurteilung nach den in der Ausschreibung genannten Wertungskriterien. Die Auftragssumme beträgt 39.484,20 €.
Die Ausführungsfrist zur Sanierung der Straßenbeleuchtung beläuft sich von 01.10. – 30.11.2018. In diesem Zeitraum finden die Sanierungsmaßnahmen bzw. Austausch der Straßenbeleuchtung im Gebiet „über der Bahnlinie“ statt. mehr

Bodenrichtwerte

mehr

Interaktive Hochwassergefahren und -risikokarte für die Gemeinde Sersheim

Zur Karte

Schadensmeldung für Schäden in der Gemeinde Sersheim

Das Formular zur Schadensmeldung finden Sie zum Ausdrucken hier oder online hier.
Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.